Was wirklich existiert… Seiltanz

connect

pinterest.com

Schön langsam geht es vielleicht los.
Übersetzung: Clemens Prinz (Danke!)

53. Eintrag

„Dienstag, immer noch dieser verfluchte Dienstag. Diese Ortsgebundenheit macht mich verrückt. Scheinbar sind wir frei in Raum und Zeit. In Wirklichkeit aber können wir niemals frei sein. Wir schleppen so vieles mit uns herum, Lasten, von denen wir den größten Teil niemals ablegen können. Auch ich kann das nicht. Ich möchte aber so sehr, nur ein einziges Mal, einen Moment lang glauben, dass, was ich mir wünsche, in Erfüllung geht. Es gibt, es muss doch etwas geben, das in dieser verhunzten, häßlichen, verlogenen Welt erhalten bleibt, nicht gleich wieder verschwindet!?

Was wirklich existiert und bleibt, ist das Gefühl. Doch wie lange kann ein Gefühl so bleiben, wie es ist? Die Erinnerung ist ein sich ständig änderndes Gemisch. Ich schreibe es nieder, kopiere es hierher, wie es geschehen ist. Wenn das Skypesymbol auf dem Bildschirm blinkt oder der Messenger, oder irgendwas irgendwo blinkt. Das Gefühl dieses Moments kriegt man mit Ctrl+C und Ctrl+V nicht hierher. Das Herz, das bis in den Hals pocht, kann ich nicht beschreiben und auch nicht die große Angst, ob der auf der anderen Seite, der jetzt schreibt, das denkt, fühlt, was ich hier nun verstehe.
Und wenn ich die Nachrichten noch einmal lese, verändert sich die Bedeutung der Wörter, ohne diesen Schlagbohrer in der Brust werden sie plötzlich zu völlig unbedeutenden Silben.
Die Sprache ist von Vornherein eine Quelle für Missverständnisse. Sprechen, ohne anwesend zu sein, ist das Missverständnis selbst. Selbst wenn dir jemand gegenübersteht und zu dir spricht, ist das so; und wenn dann alles nur mehr virtuell geschieht…“

Advertisements

Vélemény, hozzászólás?

Adatok megadása vagy bejelentkezés valamelyik ikonnal:

WordPress.com Logo

Hozzászólhat a WordPress.com felhasználói fiók használatával. Kilépés / Módosítás )

Twitter kép

Hozzászólhat a Twitter felhasználói fiók használatával. Kilépés / Módosítás )

Facebook kép

Hozzászólhat a Facebook felhasználói fiók használatával. Kilépés / Módosítás )

Google+ kép

Hozzászólhat a Google+ felhasználói fiók használatával. Kilépés / Módosítás )

Kapcsolódás: %s